:home :registrieren :impressum
:benutzername
 & passwort

:MIETKONDITIONEN
allg. geschäftsbedingungen
allg. mietbedingungen
media 100 mietbedingungen
mietkonditionen
versandbedingungen
4=3 tage
wochenend_special
:home :konditionen :mieten
:allgemeine mietbedingungen

Allgemeine Miet- und Geschäftsbedingungen
I.
Diese Mietbedingungen sind Bestandteil jedes abgeschlossenen Vertrages, soweit dieser nichts Abweichendes enthält. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
II.
Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter über den beabsichtigten Verwendungszweck genauestens zu informieren. Der Mieter ist verpflichtet, sich bei der Übernahme bzw. vor Versand oder vor Inbetriebnahme der Geräte und des Zubehörs von deren einwandfreien Zustand, richtigen Funktion und Vollständigkeit zu überzeugen. Der Mieter ist in jedem Fall verpflichtet vor der beabsichtigten Inbetriebnahme die Geräte vollständig zu erproben. Die Übernahme der Geräte gilt als Bestätigung der einwandfreien und zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustands.
III.
Die Mietzeit wird berechnet von dem Zeitpunkt an der Anlieferung per TNT oder Selbstabholung. Die Transportzeit durch TNT wird nicht berechnet. Für Verzögerungen von Auslieferungsterminen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, kann keine Haftung übernommen werden. Die Mietgebühren werden ausschließlich nach vollen Tagessätzen berechnet. Samstage, Sonntage, Feiertage und abgebrochene Tage werden voll berechnet. Für den Mietpreis gilt die jeweils bei Vertragsabschluß gültige Preisliste. Die hier enthaltenen Preise sind Nettopreise zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
IV.
Wird ein Auftrag innerhalb von 72 Stunden vor Beginn der vereinbarten Mietzeit storniert, ist eine Abstandsgebühr in Höhe von 50% der gesamten Mietgebühren zu zahlen. Innerhalb 48 Stunden vor Beginn werden 75% und 100% der gesamten Mietgebühren innerhalb von 24 Stunden vor Beginn der vereinbarten Mietzeit berechnet.

Wir sind grundsätzlich berechtigt, vor Übergabe der Geräte eine Sicherheitsleistung in Höhe des Gerätewertes oder Vorkasse in Höhe des voraussichtlichen Rechnungsbetrages zu verlangen.
V.
Alle Transport- und Verpackungskosten gehen zu Lasten des Mieters. Die Rücksendung hat frei Haus an die Adresse des Vermieters zu erfolgen. Der Mieter trägt die Transportkosten. Dies gilt auch für den Fall, dass der Vermieter für Ihn den Transport übernimmt. Die Geräte sind beim Be- und Entladen sowie für den Transport durch eine geeignete Verpackung gegen Stoß-, Sturz- und Erschütterungsschäden zu schützen. Der Mieter verpflichtet sich, die in einem Kfz transportierten Geräte/Anlagen in der Zeit von 22:00 bis 6:00 Uhr, bei hoher Wertkonzentration auch am Tage, nicht unbeaufsichtigt im Wagen zu hinterlassen. Sollte dem Mieter keine geeignete Lagerungsstätte für diesen Zeitraum zugänglich sein, beträgt die max. Haftung des Mieters 5.000, - Euro, wenn das Fahrzeug bewacht war oder auf einem bewachten Parkplatz stand oder nachweislich eine anerkannte Alarmanlage installiert war.
VI.
Der Mieter übernimmt während der Mietzeit für die gemietet Geräte samt Zubehör die uneingeschränkte Haftung, und zwar auch für Zufallschäden. Der Mieter hat die Geräte bei Empfang fachmännisch zu untersuchen. Die Geräte gelten als in einwandfreiem Zustand übernommen, soweit eventuelle Mängel nicht bei Empfangsübernahme ausdrücklich gerügt werden. Alle während der Mietdauer erforderlich werdenden Reparaturen gehen zu Lasten des Mieters, es sein denn, es handelt sich um die Beseitigung bei der Übernahme ausdrücklich gerügter Mängel. Eine Haftung unsererseits für direkte oder indirekte Schäden, die infolge von Störungen oder Ausfällen der gemieteten Geräte samt Zubehör entstehen, ist ausgeschlossen. Soweit es sich nicht um bei Empfangsnahme ausdrücklich gerügte Mängel handelt, ist der Mieter bei Störungen oder Ausfällen auch weder von der Zahlung des Mietzins befreit noch dessen Minderung berechtigt.
VIII.
Die Geräte sind nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Versicherung von Filmgeräten und einer Selbstbeteiligung von EUR 750,00 Netto je Schadensereignis und Gerät ab der dritten Anmietung versichert. Ausgenommen sind Sendeanstalten und Widervermieter. Der Geltungsbereich der Versicherung ist ganz Europa und auf Wunsch weltweit. Dabei ist der Mieter nur von ersatzpflichtigen Schäden im Sinne des Versicherungsvertrages freigestellt. Die Versicherungsbedingungen sind in unserem Büro einzusehen oder können gerne auf Wunsch zugesendet werden. Die Kosten für die Versicherung werden weltweit mit 10,0% auf den jeweiligen Tagesmietzins und mit 7,0% deutschlandweit weiterberechnet. Werden die Apparaturen außerhalb des vorstehend genannten Geltungsbereiches gebracht, oder Gefahrenerhöhungen (Expeditionen, Einbau in Lernwagen, Hubschraubern, Hochgebirgstouren u.s.w.) oder unversicherten Gefahren (Beschlagnahmung von hoher Hand, Kriegsrisiko u.s.w.) ausgesetzt, so ist eine schriftliche Zustimmung des Vermieters einzuholen. Die Kosten der Zusatzversicherung für derartige Ausdehnung gehen zu Lasten des Mieters. Diebstahlversicherung siehe Versicherungsbedingungen. Als Orientierung dient die Webseite des Auswärtigen Amtes www.auswaertiges-amt.de (Länder und Reiseinformationen). Im Falle der gewerblichen Weitervermietung unserer Geräte durch den Mieter ist dieser verpflichtet, die Geräte seinem eigenen Versicherungsschutz zu unterstellen und auftretende Schadensfälle über seine eigene Versicherung abzuwickeln. Bei Verstößen gegen die Obliegenheiten gemäß allgemeiner Versicherungsbedingungen müssen wir den Mieter jedoch haftbar machen.
VII.
Wir haben das Recht, für verspätet zurückgesandte Mietware eine Miete in Höhe von 15% des Warenwertes für die erste angefangene überzogene Woche und 5% für jede weitere Woche zu berechnen. Für Kompatibilität- sowie Verbindungseinschränkungen mit Drittanbietern übernehmen wir keine Haftung.
IX.
Der Mieter verpflichtet sich für die Dauer der von ihm zu tragenden Reparaturen oder der Wiederbeschaffung bei Totalschaden oder Verlust, Ersatz in Höhe der Mietgebühr zu bezahlen.
X.
Die Rechnungsstellung erfolgt nach den jeweiligen bei Vertragsabschluß gültigen Preislisten aufgrund der Arbeitszettel bzw. Lieferscheine. Die Rechnungen sind binnen 10 Tagen nach Rechnungsstellung ohne Abzug zur Zahlung fällig, außer es liegt dem Mieter eine andere schriftliche Mitteilung vor, so hat er sich nach dieser zu richten. Für Zahlungen außerhalb der zehntägigen Frist berechnen wir bis zum 28. Tag einen Finanzierungszuschlag in Höhe von 5%. Ohne weitere Mahnung tritt Verzug 30 Tage nach Rechnungsdatum ein. Der Vermieter kann Zwischenabrechnungen vornehmen und entsprechend angemessenen Abschlagszahlungen verlangen. Im Falle des Zahlungsverzuges ist der Vermieter darüber hinaus berechtigt, die weitere Benutzung der Geräte mit sofortiger Wirkung zu untersagen und die Zurückgabe zu verlangen. Dies gilt auch, wenn Zahlungen aus einem anderen Mietverhältnis offen sind.
XI.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wiesbaden.
Allgemeine Mietbedingungen
Schnittzwerk - Willy-Brandt-Allee 6 - 65197 Wiesbaden (Europaviertel)
Stand November 2006

:KONTAKT
Sie haben Fragen zu unseren Mietkonditionen?
Wir beraten Sie gerne.
Schnittzwerk
Willy-Brandt-Allee 6
65197 Wiesbaden
Tel.:  0611 - 8 110 185
Fax:  0611 - 8 110 106
e-mail:
info@schnittzwerk.com